Entrümpelung nach Todesfall

Durch die Corona-Krise ist nach Meinung von Experten in den nächsten 1 bis 2 Jahren eine weit überdurchschnittliche Anzahl von Todesfällen zu erwarten. Unabhängig davon, ob der Tod zu Hause oder im Krankenhaus eintritt, wird auch fast immer eine Entrümpelung der Wohnung des Verstorbenen notwendig werden.

Im Todesfall wird in der Regel der Bestatter beauftragt, den Verstorbenen abzutransportieren und die weitere Organisation zu übernehmen. Unter anderem wird er auch gleich eine Reinigung, Desinfektion und Entrümpelung in die Wege leiten. Das macht er nicht selbst, sondern beauftragt dafür ein geeignetes und speziell ausgerüstetes Unternehmen.

Wir verfügen über Schutzanzüge, Schutzmasken und Desinfektionsmittel, die uns eine gefahrlose Entrümpelung solcher Bereiche ermöglichen. Wenn z. B. Bodenbeläge kontaminiert wurden, entfernen und entsorgen wir diese.

Und bringen das Entsorgungsgut dann auf die dafür vorgesehenen Deponien.

Wir leisten tatkräftige, zuverlässige und preiswerte Arbeit.
Unkompliziert, schnell und freundlich.

Rufen Sie uns unverbindlich an!
Über WhatsApp kostenlos: +49 162 9366 450

 

Translate »
Mehr über Cookies erfahren